Schülermitverantwortung der Otfried-Preußler-Schule Stephanskirchen hat ein Herz für Kinder

Die Schülermitverantwortung der Otfried-Preußler-Schule Stephanskirchen machte ihrem Namen alle Ehre und bewies über ihre eigene Schule hinaus, dass sie auch für Kinder, die in schweren Lebenskrisen stecken, Mitverantwortung übernehmen wollen.

In der Vorweihnachtszeit organisierten die Schüler einen Weihnachtsbasar an der Schule und erwirtschafteten daraus eine nicht unerhebliche Summe. In den Köpfen der SMV-Verantwortlichen reifte die Idee, damit eine örtliche Einrichtung zu unterstützen, die sich um Kinder kümmert, die unverschuldet in eine familiäre Notlage hineingeraten waren. Schnell war klar, dass das Kinderheim „Schöne Aussicht“ am westlichen Stadtrand Rosenheims die ideale Einrichtung war, die dem Gedanken der Schüler der Stephanskirchner Schule voll entsprechen würde. In diesem Kinderheim in Trägerschaft der Stiftung St. Zeno finden Kinder und Jugendliche in zwei vollstationären Gruppen mit Hilfe sozialpädagogischer Betreuung so lange wie nötig einen Platz zum Leben und Lernen. Dort erfahren sie auch wieder Freude am Leben. In einem geregelten und gut durchstrukturierten Tagesablauf wird den Kindern Halt und Sicherheit vermittelt, bis sie wieder in die Obhut ihrer Eltern zurückgeführt werden können.

Mit einem Scheck über 250 € machte sich eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern auf den Weg, um das Geld der Leiterin der Einrichtung Wilhelmine Hansen persönlich überreichen zu können. Diese war über die unerwartete Spende hocherfreut, nahm sich extra lange Zeit für die Abordnung der Otfried-Preußler-Schule und versicherte den Jugendlichen, das Geld ausschließlich den betreuten Kindern zugutekommen zu lassen.

Bei einer Führung durch die Einrichtung erfuhren die staunenden SMVler sehr interessante Details zum Tagesablauf der betreuten Kinder. Tief beeindruckt machten sie sich wieder auf den Heimweg zu ihrer Schule mit der tiefen Überzeugung, mit dieser Spendenübergabe etwas sehr Sinnvolles und damit genau das Richtige getan zu haben.

HP Hofmeister

… 58, 59, 60! – Die Löwen zu Gast in der 5a

Wie kann man zugleich die Klassengemeinschaft stärken, die Freude an der Bewegung fördern und das Schreiben im Deutschunterricht üben?

– Ganz einfach, indem man einen Brief an den TSV 1860 München schreibt, mit der Bitte, einen Klassenball zu spenden. Der Löwe – das Maskottchen des TSV 1860 München – kam daraufhin persönlich nach Stephanskirchen. Bevor er zu uns ins Klassenzimmer der 5a kam, musste er sich zuerst bei Frau Reichenbach im Sekretariat vorstellen. Sie managte die Ballübergabe und bekam dafür prompt ein Foto mit dem Löwen. In der Klasse wurde das Maskottchen mit großem Applaus empfangen. Der Löwe überreichte einen Ball mit den Original-Unterschriften der Spieler – und zwar frisch signiert. Nachdem dieser Ball zu wertvoll ist, um damit zu spielen, gab es obendrein noch einen unsignierten Spielball. Im Anschluss daran durften die Schüler noch Fotos mit dem Löwen machen. Dabei stellte sich heraus, dass dieser jede Menge lustiger Posen auf Lager hatte. Die Regieanweisungen der Kinder verstand er sofort. So macht das Schreiben von Aufsätzen Spaß.

Nach der Ballübergabe war es nur sehr schwer, sich auf Mathe zu konzentrieren, da alle Kinder unbedingt den neuen Ball ausprobieren wollten.

Martina Ludsteck

 

Der Weltkonzern ARRI in Stephanskirchen hilft der Otfried-Preußler-Schule mit einer großzügigen Spende

Seit Jahren war die Schulleitung der Otfried-Preußler-Schule Stephanskirchen auf der Suche nach einer vernünftigen Ausleuchtung ihrer Aula. Sowohl im Bereich der für Vorträge vorgesehen ist als auch die Fläche der Theaterbühne waren unzureichend beleuchtet. Dieses Problem drang schließlich zur ortsansässigen Firma ARRI vor.

ARRI (Arnold und Richter Cine Technik GmbH und Betriebs KG) ist ein weltweit tätiges Unternehmen, welches professionelles Kamera- und Beleuchtungs- Equipment für die Film-, Broadcast- und Eventbranche produziert und verleiht. In vielen bekannten Blockbustern wie beispielsweise Herr der Ringe, Star Wars oder die Tribute von Panem wurde ARRI Equipment eingesetzt. Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences hat ARRI in Anerkennung der innovativen Leistungen für die Filmindustrie bislang 19 wissenschaftliche und technische Oscars verliehen. Das Unternehmen feiert dieses Jahr sein 100-jähriges, erfolgreiches Bestehen.

Die Business Unit ARRI Lightning mit Sitz in Stephanskirchen erklärte sich bereit, die Otfried-Preußler-Schule mit einer Spende von 11 professionellen LED Scheinwerfern zu unterstützen.

Nach erfolgreicher Installation konnte die Schule nun dem General Manager Markus Zeiler den Einsatz der Scheinwerfer vorführen. Bei dieser Gelegenheit bedankten sich der Rektor der Schule Florian Burggraf und der Konrektor Hans Peter Hofmeister noch einmal sehr herzlich für die überaus großzügige Spende der Firma ARRI.

Auch für die Schulabgänger der Schule ist das ortsansässige Unternehmen interessant. Bietet es doch lukrative Ausbildungsplätze für Fachkräfte.

General Manager Markus Zeiler ( v. l. ) mit Rektor Florian Burggraf und Konrektor Hans Peter Hofmeister bei der Übergabe der installierten LED-Scheinwerfer der Firma ARRI.

Förderverein und VR Bank Schlossberg spenden Leihski

Der Förderverein der Otfried-Preußler-Schule und die VR Bank Schlossberg haben sich zusammen getan und der Otfried-Preußler-Schule 15 Paar sogenannte Kurzcarver gespendet.

Mit diesen stark taillierten Kurzski ist es möglich, dass die Schülerinnen und Schüler innerhalb kürzester Zeit über einen besonderen Lehrweg sehr schnell das parallele Skifahren erlernen, rasch ein Gefühl für Sport aufbauen und Freude am Fahren von eng geschnittenen Kurven entwickeln. Damit unterstützen sie die schulische Arbeit im Skilager, indem den Kindern nun perfektes Material ohne hohe Ausleihgebühren von der Schule zur Verfügung gestellt werden kann. Die Ski wurden zu sehr guten Konditionen über die Sportecke Högering in Person von Frau Ortner angeschafft.

Bei der Übergabe bedankte sich der Schulleiter Hr. Burggraf ganz herzlich bei Frau Helget vom Förderverein der OPS und bei Fr. Schöberl und Hr. Selmeier von der VR Bank Schlossberg für die großzügige Spende!

carver2