Jeder Euro hilft!

Spontane Spende der dritten und vierten Klassen an den Zirkus Boldini

Tief betroffen reagierten die Schüler, als sie über ihre Klassenlehrer von Peter Franks (Sohn der Familie Frank) schwerem Unfall erfuhren, der mit einem Traktor in die Prien stürzte. Hatte doch der Zirkus Boldini erst 2 Wochen zuvor auf der angrenzenden Wiese hinter dem Schulgelände gastiert und mit den Kindern ein tolles Zirkusprojekt durchgeführt …

Ganz spontan beschlossen die Schüler „ihrem Zirkus“ zu helfen und der Familie Frank finanziell unter die Arme zu greifen.  Als Anerkennung bei der  Aktion „saubere Landschaft“ im Oktober wurde jeder teilnehmenden Klasse von der Gemeinde ein Zuschuss über 25 Euro gewährt. Die dritten und vierten Klassen der Grundschule, die an diesem Umweltprojekt beteiligt waren,  erklärten sich sofort bereit den  vollen Betrag zu spenden, sodass insgesamt 100 Euro an den Zirkus überwiesen werden konnten. Ein dickes Dankeschön ergeht von den Lehrkräften an unsere Schüler, die mit dieser Geste ein großes Herz zeigen.

Wir sind stolz auf euch!

Kleine Artisten ganz groß!- Zirkusprojekt an der Otfried-Preußler-Schule

„ Hurra, der Zirkus Boldini ist da!“, riefen die Schüler hocherfreut  am Montagmorgen des 13. Mai durch die Schulhausgänge der Otfried- Preußler-Grund- und MIttelschule. Schon von weitem konnte man das bunte Zirkuszelt  mit all seinen  Wägen und Tieren auf der Wiese hinter dem Schulgelände erblicken!

Die Schulleitung und das Kollegium der Grundschule hatten die Familie Boldini nach dem großen Erfolg vor 4 Jahren nun ein zweites Mal für ein pädagogisches Zirkusprojekt mit den Schulkindern engagiert. Unter dem Motto „Kleine Artisten ganz groß!“ brachten die Zirkuskünstler den Schülern der 1. bis 5. Klassen eine Schulwoche lang täglich in zwei jahrgangsgemischten Gruppen vielfältige artistische Kunststücke bei. Je nach Neigung und Interesse durften die Mädchen und Buben aus fünf Disziplinen auswählen: Angeboten wurden Hula-Hoop, Bodenakrobatik, Seiltanz, Clowns und Jonglieren. Mit großem pädagogischem Geschick und viel Geduld und Empathie wurde jedes einzelne Kind zu einem kleinen Artisten ausgebildet und seinem individuellen Können entsprechend optimal in der Gruppe gefördert. Ein besonderes Augenmerk legte die Familie Boldini mit ihrem durchdachten Konzept auf das soziale Lernen: nur ein starkes Miteinander und gegenseitige Hilfestellungen ließen die Choreographien gelingen.

Am Ende der Woche hieß es dann „Manege frei!“ für alle kleinen Künstler, die ihre artistischen Darbietungen voller Stolz dem Eltern- und Großelternpublikum präsentierten. Das Zelt war bis auf den letzten Platz gefüllt und viele Zuschauer staunten, welch akrobatische Glanzleistungen ihre Kinder präsentierten. Tosender Beifall brandete nach jeder Nummer auf und das bunt gemischte Programm trug zu einer sehr kurzweiligen und abwechslungsreichen Unterhaltung bei.

Schwebebalkenakrobaten

Als die zweistündige Show für den Geschmack der Schüler und auch mancher Eltern viel zu schnell zu Ende war, wurde nicht nur einmal die Frage an die Lehrer herangetragen: „ Kann der Zirkus Boldini bis zum Sommer bei uns bleiben?“

Doch  unser Zirkus Boldini muss weiterziehen zur nächsten Schule, um anderen Kindern genauso viel Freude, Können und Spaß zu bereiten, wie den Schülern der Otfried-Preußler-Schule.

Aber eines ist sicher: In 4 Jahren, da ist es wieder soweit, da wird das Zirkuszelt mit all seinen Wägen und Tieren wieder auf der Wiese hinter der Schule stehen.

Wir möchten uns ganz herzlich bei unseren Sponsoren bedanken, ohne die dieses tolle Erlebnis nicht möglich gewesen wäre:
Firma Weishäupl, Familie Spiegelberger, VR-Bank Stephanskirchen und Marco Polo

Margit Lauer und Steffi Christl

Der Zirkus ist da!

Am Wochenende hat der Zirkus Boldini der Familie Frank hinter unserer Schule sein Zelt aufgeschlagen, um unsere Grundschüler eine Woche lang zu kleinen Artisten auszubilden. Den Höhepunkt bilden am Freitag dann die beiden Vorstellungen, in welchen die Kinder dann zu echten Stars in der Manege werden.

Heute wurden die Grundschüler, sowie unsere Fünftklässler von Fr. Frank in die Geschichte des Zirkus eingewiesen und anschließend präsentierten die Profiartisten einen kleinen Einblick in ihr aktuelles Programm. Danach wurden die einzelnen Workshopthemen vorgestellt und alle Kinder konnten bereits erste praktische Erfahrungen sammeln, bevor sie sich für ihre Lieblingsdisziplin entscheiden mussten.

Jetzt heißt es eine Woche lang üben, üben und nochmal üben bis es am Freitag dann lautet: “Manege frei!”