UNESCO-Projekt-Schule

ops_unesco_logo_klein

Wir sind Mitglied im Netzwerk der UNESCO-Projektschulen in Deutschland

In mehr als 100 Städten verteilt über die gesamte Bundesrepublik und auch im Ausland. findet man sie: die etwa 200 UNESCO-Projektschulen zwischen Flensburg und Überlingen am Bodensee, zwischen Heinsberg und Frankfurt an der Oder, davon sind 155 anerkannte und 45 mitarbeitende up-schulen. Weltweit sind es etwa 8800 Schulen, die im ASP-net (Associated Schools Projekt) in fast allen 191 Mitgliedstaaten der UNESCO mitarbeiten. Sie sind ganz “normale” Schulen mit einem kleinen, aber feinen Unterschied: Auf dem Stundenplan stehen die Einhaltung der Menschenrechte, kulturelle und Umweltbildung und der gerechte Ausgleich zwischen Arm und Reich. Ob Grund- oder berufsbildende Schule, Gymnasium oder progressiver Schulversuch, staatliche Regelschule oder Privatschule – jeder Schultyp des deutschen Bildungssystems ist als UNESCO-Projektschule vertreten.

Und wir sind dabei, als einzige Grund- und Mittelschule Bayerns! (Stand 2018)

Im Bewusstsein der EINEN WELT setzen sich die UNESCO-Projektschulen ein für eine KULTUR DES FRIEDENS und NACHHALTIGE ENTWICKLUNG (vgl. Qualitätspapier des Netzwerkes der UNESCO-Projektschulen in Deutschland 2020).
Hierbei stützen sie sich auf die vier Säulen der Bildung:

  • Lernen, Wissen zu erwerben
  • Lernen, zu handeln
  • Lernen, zusammenzuleben
  • Lernen für das Leben

Dazu entfalten unesco-projekt-schulen lokale Aktivitäten nach dem Grundsatz “Global denken – lokal handeln“.


Und so setzen wir diese Gedanken um:

20161214_083825

 

 

 

 

 

 


Kontakte im Netzwerk der UNESCO-Projektschulen: