Vizemeister beim Gruppenvorentscheid des Hallenfußballturniers im Landkreis Rosenheim

Einen wichtigen Etappensieg konnte die Fußballmannschaft der Otfried- Preußler-Grundschule beim Hallenfußballturnier in Bad Feilnbach  erringen.

13 hochmotivierte und fußballbegeisterte Jungs  aus den Jahrgangsstufen 3/4 starteten mit ihrem Betreuer Herrn Scheuerer  am Morgen des 14.3.2018 nach Bad Feilnbach, um gegen fünf andere Schulmannschaften aus dem Landkreis Rosenheim anzutreten und ihr fußballerisches Können unter Beweis zu stellen. In einem spannenden Turnier spielte sich unser Team auf den 2. Platz hoch und wurde in seiner Gruppe Vizemeister. Dadurch qualifizierten sich die Buben für das Finale am 17. April in Heufeld, bei dem der Landkreissieger im Hallenfußball ermittelt wird.

Wir gratulieren der Mannschaft ganz herzlich zu diesem tollen Ergebnis und drücken ihr ganz fest die Daumen für die Endausscheidung!

Ein herzliches Dankeschön gilt unserem ehemaligen Kollegen Heini Scheuerer, der das Team zusammenstellte und hervorragend betreute!

M. Lauer

Kreisfinale im Fußball

Am 15. November 2017 durften 10 Schüler der Klassen 5a und 5b am Kreishalbfinale Fußball (Wettkampfklasse 4 Jungen) im Rahmen von “Jugend trainiert für Olympia” teilnehmen, nachdem sie unter den strengen Augen von Herrn Burkhartswieser und Herrn Engelhart ausgewählt worden waren. Mit dabei waren drei andere Mannschaften aus dem Landkreis (Fußballinternat DFI, Gymnasium Raubling, Johann-Rieder-Realschule Rosenheim). Jeder spielte gegen jeden, wobei unsere Gegner ein paar mehr Tore erzielen konnten. Egal. Wir hatten trotzdem unseren Spaß, konnten den ganzen Tag Fußballspielen und unsere Gemeinschaft stärken.

Martina Ludsteck

… 58, 59, 60! – Die Löwen zu Gast in der 5a

Wie kann man zugleich die Klassengemeinschaft stärken, die Freude an der Bewegung fördern und das Schreiben im Deutschunterricht üben?

– Ganz einfach, indem man einen Brief an den TSV 1860 München schreibt, mit der Bitte, einen Klassenball zu spenden. Der Löwe – das Maskottchen des TSV 1860 München – kam daraufhin persönlich nach Stephanskirchen. Bevor er zu uns ins Klassenzimmer der 5a kam, musste er sich zuerst bei Frau Reichenbach im Sekretariat vorstellen. Sie managte die Ballübergabe und bekam dafür prompt ein Foto mit dem Löwen. In der Klasse wurde das Maskottchen mit großem Applaus empfangen. Der Löwe überreichte einen Ball mit den Original-Unterschriften der Spieler – und zwar frisch signiert. Nachdem dieser Ball zu wertvoll ist, um damit zu spielen, gab es obendrein noch einen unsignierten Spielball. Im Anschluss daran durften die Schüler noch Fotos mit dem Löwen machen. Dabei stellte sich heraus, dass dieser jede Menge lustiger Posen auf Lager hatte. Die Regieanweisungen der Kinder verstand er sofort. So macht das Schreiben von Aufsätzen Spaß.

Nach der Ballübergabe war es nur sehr schwer, sich auf Mathe zu konzentrieren, da alle Kinder unbedingt den neuen Ball ausprobieren wollten.

Martina Ludsteck