Lesen ist der Schlüssel zur Welt

Am 02.05. besuchte die Klasse 3b aus der Otfried-Preußler Schule mit ihren Lehrern Frau Pinggera und Herrn Kotter die Gemeindebücherei im Roten Schulhaus Schloßberg. Nach einem kurzweiligen Fußmarsch in der Morgensonne, wurden die Kinder von der Leiterin der Gemeindebücherei, Ursula Dreischl, herzlich empfangen. Bevor die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen die Räumlichkeiten mit einem Fragebogen erkundeten, erhielten sie eine kleine Einführung in die neu gestaltete Gemeindebücherei. So berichtete Frau Dreischl, dass wöchentlich ca. 150 Personen die Bücherei besuchen und mehr als 500 Gemeindebürger, davon über die Hälfte Kinder und Jugendliche, zu den aktiven Nutzern zählen.  Bei der Erkundung waren Fragen, wie „Welche Medien gibt es in der Bücherei?“ oder „Nach welchem System sind die Bücher geordnet?“  zu beantworten. Dabei entdeckten die Kinder, dass das Angebot knapp 6000 Medien wie Bücher und CDs umfasst.
Anschließend suchte sich jedes Kind ein Buch aus und durfte sich zum Lesen und Schmökern in einen der wunderschön gestalteten Räume zurückziehen. Abschließend stellten sich die  Schülerinnen und Schüler ihre ausgewählten Bücher gegenseitig vor. Dabei verging die Zeit wie im Flug.

Die Klasse 3b bedankte sich ganz herzlich bei Ursula Dreischl für den abwechslungsreichen Vormittag in der Gemeindebücherei im Roten Schulhaus Schloßberg. Danach machte sich die Klasse 3b wieder zurück auf den Weg nach Stephanskirchen. Unterwegs besprachen die Kinder, dass sie der Bücherei bald wieder einen Besuch abstatten wollen. Besonders freuten sich die Schülerinnen und Schüler darüber, dass die Gemeindebücherei sogar am Samstagvormittag geöffnet ist.

F. Kotter

Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels der sechsten Klassen

Am Donnerstag fand die Endausscheidung des diesjährigen Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels statt.

vorlesewettbewerb-006

Nachdem die sechsten Klassen jeweils intern ihre Klassenvertreter ermittelt hatten, fand das Finale 2016 vor versammelter Mannschaft in unserer kleinen Turnhalle statt. Jeder Klassensieger musste zuerst einen geübten Textausschnitt aus einem selbst gewählten Jugendbuch vorlesen und in einer zweiten Runde wurde jedem Finalisten dann ein fremder Buchausschnitt zum Vorlesen vorgelegt. Dabei ging es nicht nur um einen flüssigen Vortrag des Gelesenen, sondern auch um eine lebendige Aussprache und um das Textverständnis. Bewertet wurden diese Kriterien durch die Klassenleiter der Jahrgangsstufen 5 und 6, sowie durch unseren Schulleiter Hr. Burggraf.

Am Ende stand Leon Götz als diesjähriger Gewinner der sechsten Klassen fest und darf nun unsere Schule beim überregionalen Wettbewerb vertreten.

vorlesewettbewerb-018

Wir gratulieren ganz herzlich zu dieser tollen Leistung!