Die OPS begrüßt ihre Neuen am ersten Schultag

Am 09.09. war es wieder einmal soweit: Für 55 Erstklässler und 37 Fünfklässler begann mit dem neuen Schuljahr ihre Zeit an der OPS.

Die Aula der Mittelschule war vollgefüllt, als Schulleiter Florian Burggraf die neuen Schülerinnen und Schüler mit ihren Verwandten und Angehörigen begrüßte. Mit einem musikalischen Gruß zeigte der Spielmannszug Stephanskirchen den neuen Fünftklässlern gleich, dass ab diesem Schuljahr eine neuer Wind an der OPs weht: Es startet Bayerns einzige Spielmannszugklasse in Kooperation mit der Musikschule Rosenheim, dem Spielmannszug und der OPS.

Für die neuen OPSler und ihre Eltern hatte Hr. Burggraf einige nützliche Tipps für eine gelingende Schullaufbahn parat, immer unter den Augen des Räuber Hotzenplotz unseres Namensgebers Otfried Preußler. Zur großen Freude der Kinder hieß auch der Schulhund Buddy die neuen Kinder willkommen und bot sich als Kuschelpartner für alle an, die dies gerne haben.

Dass auch in diesem Jahr genügend Lehrer zur Verfügung stehen würden war in Zeiten des Lehrermangels keine Selbstverständlichkeit. Glücklicherweise konnte Rektor Burggraf jeder Klasse eine passende Lehrkraft präsentieren. Bevor es dann in die erste gemeinsame Unterrichtsstunde ging, zeigten die künftigen Mitschüler aus den zweiten Klassen mit einem schwungvollen Lied, was man alles in der Schule lernt und die Zehntklässler sowie der Förderverein hatten kleine Willkommensgeschenke für die neuen OPSler vorbereitet.

Während die Kinder mit ihren Lehrern in die Klassenzimmer verschwanden, sorgte unser Elternbeirat mit Kaffee und Kuchen für einen gemütlichen Ausklang des ersten Schultages.

Wir bedanken uns bei allen, die so tatkräftig zum Gelingen dieser schönen Willkommensfeiern beigetragen haben und wünschen unseren Neuen eine schöne Zeit an der OPS, ganz nach dem Schulmotto: “Da bin I dahoam!”