Schülermitverantwortung der Otfried-Preußler-Schule Stephanskirchen hat ein Herz für Kinder

Die Schülermitverantwortung der Otfried-Preußler-Schule Stephanskirchen machte ihrem Namen alle Ehre und bewies über ihre eigene Schule hinaus, dass sie auch für Kinder, die in schweren Lebenskrisen stecken, Mitverantwortung übernehmen wollen.

In der Vorweihnachtszeit organisierten die Schüler einen Weihnachtsbasar an der Schule und erwirtschafteten daraus eine nicht unerhebliche Summe. In den Köpfen der SMV-Verantwortlichen reifte die Idee, damit eine örtliche Einrichtung zu unterstützen, die sich um Kinder kümmert, die unverschuldet in eine familiäre Notlage hineingeraten waren. Schnell war klar, dass das Kinderheim „Schöne Aussicht“ am westlichen Stadtrand Rosenheims die ideale Einrichtung war, die dem Gedanken der Schüler der Stephanskirchner Schule voll entsprechen würde. In diesem Kinderheim in Trägerschaft der Stiftung St. Zeno finden Kinder und Jugendliche in zwei vollstationären Gruppen mit Hilfe sozialpädagogischer Betreuung so lange wie nötig einen Platz zum Leben und Lernen. Dort erfahren sie auch wieder Freude am Leben. In einem geregelten und gut durchstrukturierten Tagesablauf wird den Kindern Halt und Sicherheit vermittelt, bis sie wieder in die Obhut ihrer Eltern zurückgeführt werden können.

Mit einem Scheck über 250 € machte sich eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern auf den Weg, um das Geld der Leiterin der Einrichtung Wilhelmine Hansen persönlich überreichen zu können. Diese war über die unerwartete Spende hocherfreut, nahm sich extra lange Zeit für die Abordnung der Otfried-Preußler-Schule und versicherte den Jugendlichen, das Geld ausschließlich den betreuten Kindern zugutekommen zu lassen.

Bei einer Führung durch die Einrichtung erfuhren die staunenden SMVler sehr interessante Details zum Tagesablauf der betreuten Kinder. Tief beeindruckt machten sie sich wieder auf den Heimweg zu ihrer Schule mit der tiefen Überzeugung, mit dieser Spendenübergabe etwas sehr Sinnvolles und damit genau das Richtige getan zu haben.

HP Hofmeister

Nikolausaktion der SMV

Wie jedes Jahr besuchte uns der heilige Nikolaus.

Doch dieses Jahr gab es zwei Besonderheiten, denn dieses Jahr kam er zum ersten Mal mit zwei Kramperl im Schlepptau! Bei der diesjährigen Nikolausaktion der SMV konnte man für eine oder mehrere Personen einen Nikolaus mit einer netten Botschaft bestellen. Da wir es so schade fanden, dass die Schüler, für die keiner bestellt wurde, auch keinen bekamen, haben wir, die SMV, diesen Schülern einen kleinen Nikolaus mit einem netten Spruch geschenkt. Es war schön zu sehen, wie sich jeder einzelne über unsere Nikoläuse freute.

Wir wünschen allen ganz schöne Weihnachten!

Eure SMV
Lena, Bernhard und Veronika

Erste Schülerversammlung der Mittelschule im Schuljahr 2017/18

Am 11.10. fand die erste Schülerversammlung der Mittelschule in der Aula statt. Hauptthema war die Vorstellung unserer neu gewählten SMV und deren Vorhaben und Programm für dieses Schuljahr. So sollen auch in diesem Schuljahr wieder ein Weihnachtsbazar und ein Schulfasching stattfinden, sowie ein Sommerfest. Außerdem sind wieder Aktionen geplant, wie z.B. die Nikolausaktion, Hilfspäckchen zu Weihnachten und eine Osteraktion. Ein SMV-Briefkasten wurde angeschafft und hängt bereits in der Aula. Hier kann jeder Wünsch, Anregungen, aber auch Kummer loswerden. Ein besonderes Anliegen war den SchülerInnen, eine “Schülerfirma” gegen Mobbing aufzubauen, die seither bereits einige Male im Einsatz war. Hierzu wurden auch von den Anwesenden verschiedene Meinungen eingeholt.

Schulfasching der SMV

Am 16. Februar 2017 ging es nachmittags an unserer Schule ziemlich lustig zu, denn die älteren Jahrgangsstufen organisierten für uns eine riesige Faschingsfeier. Die Aula verwandelte sich in eine große Partyfläche, auf der viele Spiele stattfanden, z.B. eine Pollonaise oder ein Reaktionsspiel, bei dem sich immer vier Kinder hintereinander setzen mussten und dann recht schnell auf die Anweisungen der älteren Schüler reagieren mussten. Es gab auch ein Klassenspiel, bei dem immer Schüler einer Klasse gegeneinander antraten. Die Schüler mussten immer Gegenstände suchen und finden, die die Schüler aus der 9. und 10. Klasse genannt haben. Sieger war die 6c. Beim Kostümwettbewerb gewannen zwei Obelixe und ein Schülerin der 6c mit rotem Kleid. Die Organisatoren, einige Eltern und Frau Zangerle versorgten uns mit Getränken, Wurstsemmeln und Süßigkeiten.

20170216_151416 20170216_161843 20170216_174735

Der Faschingsball war megalustig und ist für das kommende Schuljahr auf jeden Fall zu empfehlen. Wir hoffen, dass die älteren Schüler auch im kommenden Jahr wieder so eine schöne Party für uns machen.

Bericht der Klasse 6a

Im Anschluss fand dann der Fasching der Großen statt …